About me

Das bin ich: Elyane Félice Heiliger (Ella), 20, braune Haare, blaue Augen. Ursprünglich komme ich aus Hessen. Dort bin ich in einer ländlichen Gegend mit vielen Tieren aufgewachsen. Heute lebe ich aufgrund des Studiums seit zwei Jahren in Würzburg. Nach zwei Semestern des Jurastudiums habe ich mich für ein Journalismusstudium in Ansbach umentschieden. Momentan bin ich im zweiten Semester.

Als ich klein war, hatte ich bereits viele berufliche Vorstellungen: Tierärztin, Schauspielerin, Drehbuchautorin, Schwimmerin, professionelle Surferin (obwohl ich bis heute nicht surfen kann), Pianistin, Reiterin, Meeresbiologin, Fotografin, Journalistin, Richterin, Managerin, Dolmetscherin…

Jetzt bin ich allerdings etwas unentschlossen. Ich spiele seit fast 13 Jahren Klavier, habe Tennis gespielt, geturnt, getanzt, bin geritten, geschwommen, Fahrrad gefahren, gewandert. Als Kind hat man einige Hobbies, was sich über die Jahre verstreut. Wenn man Glück hat, endet man noch mit ein oder zwei Dingen, die man gerne tut. Als leidenschaftliche Introvertierte ist eines dieser Dinge, stundenlang Serien oder Filme (vorzugsweise Disney-Filme) auf Netflix zu schauen. Ich weiß, dass ich meine Hobbies, wie Klavier spielen, schwimmen, schreiben, wandern oder fotografieren, weiterführen werde. Ich weiß auch, dass ich im Ausland leben will und meinen Reisepass mit möglichst vielen Stempeln füllen möchte. Mir macht es unheimlich viel Spaß zu reisen und neue Kulturen kennenzulernen. Ich liebe es durch historische Städte zu laufen, in denen Menschen, die eine andere Sprache sprechen, in Läden einkaufen, die von lokalen, bisher unbekannten Spezialitäten gefüllt sind.

Meine Zukunft

Karrieretechnisch möchte ich etwas bewegen, interessante Menschen kennenlernen und bestenfalls etwas verändern. Ich weiß, dass ich mich für Tiere einsetzen und die Geschichte von Menschen, deren Stimme man Gehör verschaffen sollte, in die Welt heraustragen möchte. Außerdem will ich so viel von der Welt sehen, wie nur möglich. Von meinem späteren Beruf erwarte ich Internationalität, die Möglichkeit zu reisen und die Chance, neue Dinge auszuprobieren, neue Leute kennenzulernen und interessante Geschichten zu hören.

So viel zu meiner Person, meinen Zielen und Träumen. Das ist auch so ziemlich alles, was es über mich zu erzählen gibt.